Schriftgröße: normal | groß | größer
 

Altmark

"Die schöne Unbekannte"

Aktion: "Berliner in die Altmark"


Hier erfahren Sie mehr zu unseren aktuellen Reiseangeboten in die Altmark, die Sie natürlich auch hier sofort buchen können.

Seien Sie gespannt auf Aktiv- / Kultur- und Genuss-Reisen...

 

 

Wer ist die „Schöne Unbekannte“?


Wir möchten Sie mit der Altmark bekannt machen!

Die Altmark ist mit einer Fläche von 4.715,2 km² die größte Region im Bundesland Sachsen-Anhalt.

Sie umfasst den nördlichen Teil des Landes und grenzt an die Bundesländer Niedersachsen und Brandenburg.

Die Altmark ist gegliedert in den Altmarkkreis Salzwedel und den Landkreis Stendal, dem östlich der Elbe der nördliche Teil des historischen Landkreises Jerichow II und das ursprünglich zum Kreis Westprignitz des preußischen Regierungsbezirkes Potsdam gehörende Havelberg angeschlossen wurden.
Neben Salzwedel, Stendal und Gardelegen sind insbesondere Havelberg und Tangermünde die bekannten und markanten Städte.

Die Altmark ist keine über lange Zeiträume gewachsene Tourismusregion, sondern diente vor allem als „Nutzregion“ für die großflächige landwirtschaftliche Produktion. Der Tourismus spielte vor 1990 nur punktuell eine Rolle und konzentrierte sich vor allem auf das Gebiet um Arendsee und die größeren Städte wie Havelberg, Stendal und Tangermünde.
Die Altmark verfügt jedoch aufgrund ihrer vielfältigen natürlichen und soziokulturellen Potenziale über ideale Voraussetzungen für eine Erholungs- und Freizeitnutzung im gesamten ländlichen Raum.

Darüber hinaus laden in der Altmark eine Fülle kulturhistorischer
Sehenswürdigkeiten zu Besuchen ein:

 

Gartenträume Staße der Romanik
Blaues Band Grünes Band

 

 Hier sehen Sie ein Video des MDR über die Altmark:

http://www.youtube.com/watch?v=ScBfQ4Yc61I&feature=player_detailpage

© mdr 2006

 

  • acht Hansestädte mit ihren mittelalterlichen Stadtkernen,
  • imposante Bauten der Straße der Romanik,
  • Landschlösser und Herrenhäuser mit beeindruckenden Parkanlagen (Gartenträume),
  • Dorfkirchen verschiedenster Epochen, die in dieser Fülle einmalig sind,
  • Gedenkstätten von national und international bekannten Persönlichkeiten wie Otto von Bismarck, Johann Friedrich Danneil, Otto Reutter, Johann Joachim Winckelmann,
  • Museen, Heimatstuben, traditionelle Feste und Veranstaltungen, die – wie die Altmärkischen Bauernwochen – geprägt sind von altmärkischer Lebensart und Heimatverbundenheit.

 

Karte Altmark

 

Wir laden Sie herzlich ein!

 

insa

 

Kommen Sie mit uns und entdecken Sie ein Stück deutscher Heimat!

Die Altmark – Sachsen-Anhalts schöner Norden
 

Weites Land und sanfte Stille, mittelalterliche Fachwerkstädte und interessante Sehenswürdigkeiten, aktive und kulturelle Urlaubserlebnisse und eine schmackhafte regionale Küche  – all das genießen Sie in der Altmark im Norden Sachsen-Anhalts.

Einst der älteste Teil der Mark Brandenburg und deshalb auch „Wiege Preußens“ genannt, ist sie geprägt von reicher Geschichte, herber Schönheit und viel Kultur. Mit den Jahren hat sich die Altmark, die etwa doppelt so groß wie das Saarland ist, zu einer vom sanften Tourismus geprägten Ferienregion entwickelt.

Mehr als 100 Hotels, Pensionen, Reiterhöfe und Ferienwohnungen bieten ihren Gästen Wohlfühlatmosphäre und angenehme Aufenthalte. Ob AktivMark, KulturMark oder GenussMark – wählen Sie aus unserem breit gefächerten Angebot und seien Sie herzlich willkommen! Wir freuen uns auf Sie.
 
Informationen und © dieser Seite: M.Wünsche, Stadtinformation Arendsee, INSA